Entspannungsreise nach Ellwangen

Entspannungsreise nach Ellwangen
Das Ellwanger Seenland eignet sich zum Schwimmen, Baden, Segeln und Surfen. Foto: djd/Stadt Ellwangen

Ellwangen lädt zu einer Entspannungsreise ein
Gerade im Urlaub sollte man Ruhe einkehren lassen

Psychische Leistungsschwäche – besser bekannt unter dem Namen Burnout – ist eine Krankheit, die immer mehr Menschen betrifft und durch Hektik, Dauerstress und das Bestreben, andere und sich selbst jeden Tag aufs Neue zu übertreffen, ausgelöst wird. Dem kann man nur dann entgegenwirken, wenn es einem gelingt, den Teufelskreis aus Erschöpfung und Anspannung beizeiten zu durchbrechen. Sehr gut geeignet ist dafür eine Entspannungsreise – denn das Zauberwort für nachhaltige Entspannung heißt Entschleunigung. In Zeiten eines immer schneller werdenden Alltags ist dies häufig kein leichtes Unterfangen. Daher ist es wichtig, gerade die Urlaubszeit dazu zu nutzen, innezuhalten, abzuschalten und Ruhe einkehren zu lassen. Sehr gut geeignet ist dafür beispielsweise ( http://www.ellwangen.de ) die idyllische Stadt Ellwangen mit ihren stillen Winkeln und gemütlichen Gassen. Gute Voraussetzungen zur Entschleunigung und Entstressung bietet darüber hinaus das Umland, so dass ein Aufenthalt in und um Ellwangen zu einer unvergesslichen Entspannungsreise wird.

Postkutschenfahrt und Entspannungsreise von Ellwangen nach Dinkelsbühl

Etwas sehr Reizvolles und Entschleunigendes ist eine Fahrt mit der Ellwanger Postkutsche von Ellwangen nach Dinkelsbühl.Foto: djd/Stadt Ellwangen

Etwas sehr Reizvolles und Entschleunigendes ist eine Fahrt mit der Ellwanger Postkutsche von Ellwangen nach Dinkelsbühl.
Foto: djd/Stadt Ellwangen

Die ruhige, waldreiche Umgebung Ellwangens offenbart eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten. Wer die Landschaft völlig entspannt erkunden möchte, sollte an einer der drei- bis viermal jährlich stattfindenden Postkutschenfahrten von Ellwangen nach Dinkelsbühl teilnehmen und damit seiner Seele eine absolute Entspannungsreise gönnen. Der Startpunkt der Tagestour liegt an der historischen Poststation in Ellwangen, von wo aus es mit der Ellwanger Postkutsche über Wald- und Feldwege bis nach Dinkelsbühl geht. Dabei lässt sich die Natur besonders intensiv erleben – bei Vogelgezwitscher und völlig entspannt reist es sich nämlich wie zu Goethes Zeiten. In den Pausen, die etwa alle zwei Stunden stattfinden, können sich darüber hinaus nicht nur die Pferde erholen: Auch für die Gäste sind sie eine willkommene Abwechslung mit der Möglichkeit zu einem schönen Picknick im Wald.

Historische und kulturelle Highlights in Ellwangen

Doch nicht nur für eine Entspannungsreise ist Ellwangen ein geeignetes Ziel. Auch für Kulturfreunde eignet sich die Stadt, denn das Stadtbild ist noch heute von einmaligen historischen Bauwerken und Kunstschätzen geprägt. Die Geschichte der Stadt ist auch nach 1.250 Jahren noch in Form von malerischen Gassen, stolzen Bürgerhäusern und eindrucksvollen Kirchen mit kunstvoll gestalteten Portalen und geschweiften Giebeln lebendig und lässt sich ausgezeichnet bei einer Sommerführung auf dem Schloss und durch die Innenstadt erkunden. Darüber hinaus werden auch extravagantere Führungen wie eine kulinarische Stadtführung angeboten, in deren Rahmen auch die Felsenkeller der Rotochsen Brauerei besichtigt werden können. Zu den kulturellen Highlights der Stadt zählen darüber hinaus die vielen Museen wie das Schloss- oder das Alamannenmuseum sowie die faszinierenden Theateraufführungen, Konzerte und Veranstaltungen.

Gute Freizeitbedingungen in der Schwäbischen Ostalb

Ellwangen und seine Umgebung sind auch für Freizeitsportler ein gutes Reiseziel. Das Ellwanger Seenland, das entlang der Ausläufer der Ostalb liegt, lädt zum Segeln und Surfen ebenso ein wie zum Baden und Schwimmen. Die zahlreichen natürlichen Weiher eignen sich aufgrund ihres großen Fischbestands sehr gut zum Angeln. Darüber hinaus gibt es auf der Ostseite der Schwäbischen Alb für alle Campingbegeisterten einen passenden Campingpark. Was die Region rund um Ellwangen jedoch in erster Linie auszeichnet, sind die erstklassigen Bedingungen für Freizeitsportler. So ist die attraktive Landschaft der Schwäbischen Ostalb von gut ausgebauten Wander- und Radwegen geprägt, die mitten durch die seen- und waldreiche Landschaft und dabei an zahlreichen Kulturdenkmälern und Sehenswürdigkeiten vorbeiführen.

So steht einer ausgiebigen Rad- oder Wandertour lediglich die Frage „Wohin zuerst?“ im Weg. Doch auch dieses Problem lässt sich leicht lösen: In der aktuellen Wanderkarte „Wandern in den Ellwanger Bergen“ werden die schönsten Routen vorgestellt – inklusive der Sehenswürdigkeiten, die sich entlang der Strecke befinden. So fällt die Entscheidung sicherlich etwas leichter. Und wer anstatt einer Wanderung lieber aufs Fahrrad möchte, findet einige gut markierte Radstrecken vor, die sich sowohl für Familien als auch für geübte Radfahrer gut eignen.

Related Posts

Beitrag kommentieren