Urlaub auf der Ostsee mit einem klassischen Segelschiff

Urlaub auf der Ostsee mit einem klassischen Segelschiff
Eine Kreuzfahrt mit dem Großsegler ist ein besonderes Erlebnis für "Sehfahrer". Foto: djd/Star Clippers Kreuzfahrten

Seefahrerromantik im hohen Norden
Natur und Kultur der Ostsee mit einem klassischen Segelschiff entdecken

Die prächtigen Schlösser St. Petersburgs, der Schärengarten, der Stockholm mit seinen unzähligen kleinen Inseln umschließt, das quirlige Leben in Kopenhagen: Der Ostseeraum ist ungemein reich an Kultur und Natur. Die Vielfalt des „Mare Baltikum“ erlebt man erst so richtig bei einer Rundreise, die verschiedene Länder miteinander verbindet – besonders bequem an Bord eines Kreuzfahrtschiffs: Fast jeden Tag wird ein neues Ziel angesteuert, und das eigene Hotel reist immer mit. Auch das ursprüngliche Seefahrererlebnis kommt dabei nicht zu kurz, zum Beispiel an Bord eines klassischen Großseglers.

Maritime Highlights

Sightseeing und Seefahrererlebnis: Eine Kreuzfahrt mit einem Großsegler verbindet beides miteinander.Foto: djd/Star Clippers Kreuzfahrten

Sightseeing und Seefahrererlebnis: Eine Kreuzfahrt mit einem Großsegler verbindet beides miteinander.
Foto: djd/Star Clippers Kreuzfahrten

Wind und Wellen spürt man an Bord der Windjammer wie etwa der „Star Flyer“ besonders intensiv. „Leinen los und Segel gesetzt Kurs Nord“ heißt es im Sommer 2013 für das Segelschiff auf insgesamt 15 Kreuzfahrten von fünf bis zwölf Tagen Dauer. Alle Routen, Termine und Details können unter www.star-clippers.de abgerufen werden, Buchungen sind im Reisebüro vor Ort möglich. Ein beliebter Gast ist das Schiff, das die Tradition der schnellen Frachtsegler hochhält, ebenfalls bei den maritimen Highlights der Saison: Sowohl zum Hamburger Hafengeburtstag vom 9. bis 12. Mai 2013 sowie zur Hanse Sail im August in Rostock-Warnemünde wird das Schiff mit seinen Gästen einlaufen.

Lautlos durch den Schärengarten

Zum Segelabenteuer im Norden kann man beispielsweise von Hamburg und Travemünde aus aufbrechen – somit ist auch für eine schnelle Anreise gesorgt. Ein Höhepunkt jeder Ostseekreuzfahrt ist das Ansteuern von Stockholm. Denn das Schiff muss dabei die Inselwelt der Schären passieren – viele kleine und kleinste Inseln, auf denen sich mancher Schwede sein Wochenendhaus gebaut hat. Besonders mit einem Großsegler ist die Fahrt durch die Schären ein unvergessliches Erlebnis, denn das Schiff kann nahezu lautlos durch die faszinierende Landschaft gleiten. Aber auch mittelalterliche Hansestädte wie etwa Tallinn oder Metropolen wie St. Petersburg mit seinen Schlössern, Parks und Museen beeindrucken beim Sightseeing entlang der Ostsee.

Entspannung an Bord

Moderne Kreuzfahrtschiffe können 2.500 Passagiere und mehr aufnehmen. Ganz anders ist die Atmosphäre auf einem Großsegler: Hier geht es an Bord mit maximal 170 Reisenden betont familiär zu – ohne dass dabei der Luxus zu kurz kommt. Zu den Vertretern dieses Schiffstyps zählt die „Star Flyer“, die im Sommer 2013 unter anderem von Hamburg und Travemünde aus zu Segeltörns durch die Ostsee aufbrechen wird. Damit entfällt für viele Touren eine Anreise mit dem Flugzeug, die Kreuzfahrer können den Ausgangshafen bequem mit der Bahn oder dem eigenen Auto erreichen.

Related Posts

Beitrag kommentieren